Der Winter verkörpert die Zeit des Rückzugs und der inneren Einkehr. Wenn wir dem natürlichen Verlauf des Jahres folgen, können wir gut für uns und unsere Gesundheit sorgen. Wann haben Sie sich das letzte Mal bewusst Zeit für sich genommen?

Hier gibt es einige Tipps, wie Sie speziell im Winter zu Kraft kommen.

Die Monate Dezember, Januar und Februar werden dem Winter zugeordnet. Im Vergleich zu den anderen Jahreszeiten hat der Winter eine besondere Bedeutung. In der Traditionellen Chinesischen Medizin werden jeder Jahreszeit bestimmte Themen und Grundeigenschaften zugeordnet. Der Winter verkörpert die Zeit des Rückzugs und der inneren Einkehr. Die Natur macht es uns vor, Tiere halten ihren Winterschlaf, Pflanzen halten sich mit ihrem Wachstum zurück und draußen wird alles still.

Die Weihnachtszeit wird als besinnlich bezeichnet, als stille Zeit zwischen den Jahren. In meiner täglichen Arbeit mit Klienten erlebe ich jedoch oft, dass die wenigsten Menschen diese Zeit als wirklich besinnlich erleben. Vor Weihnachten werfen die meisten noch ihre Reservekräfte an und fühlen sich durch private und berufliche Verpflichtungen oder Erwartungen gestresst. In den Feiertage angekommen, werden viele krank, weil der Druck nach lässt und sie endlich einmal durchatmen können. Doch spätestens mit dem Jahresbeginn beginnt der Kreislauf von vorn und viele gehen fünf Mal die Woche ins Fitnessstudio, um Gewichtsprobleme zu vermeiden oder überflüssige Pfunde abzutrainieren. Klingt das für Sie nach einer entspannten Zeit im Jahr?

Stille Zeit – Heilige Zeit

Wenn wir dem natürlichen Verlauf des Jahres folgen, können wir gut für uns und unsere Gesundheit sorgen. Wann haben Sie sich das letzte Mal bewusst Zeit für sich genommen? Zeit zum Träumen und Genießen, Zeit um das Jahr Revue passieren zu lassen, Zeit um wirklich neue Kraft zu tanken? Haben Sie Lust aus dem jährlichen Trott auszusteigen und es einmal bewusst langsam angehen zu lassen?

Dann lade ich Sie hiermit ein, sich bewusster Zeit für sich zu nehmen. Vielleicht gehören Sie zu den Menschen, die das ganze Jahr für alle anderen da sind, für die Familie, den Eltern, den Kindern, vielleicht halten Sie Ihrem Mann oder Ihrer Frau den Rücken für berufliche Projekte frei oder Sie sind selbstständig und müssen viel dafür arbeiten? Spüren Sie manchmal, wie Ihre eigenen Bedürfnisse in den Hintergrund geraten und Sie das Gefühl haben, im Strudel der Zeit einfach untergehen?

Seien Sie es sich wert und legen Sie die Arbeit über die Feiertage bewusst nieder, verbinden Sie sich wieder mit ihrer Herzensstimme, die Ihnen schon so lange versucht, etwas zuzuflüstern und Sie daran erinnern möchte, dass das Leben nicht nur aus Arbeit besteht und, dass Sie wichtig sind. Ja, genau Sie! Erlauben Sie es sich, dass es einmal ganz bewusst nur, um Sie SELBST geht.

Unterstützende Maßnahmen für den Winter

  • Sorgen Sie im Winter für ausreichend Schlaf.
  • Reduzieren Sie die Arbeitstätigkeiten auf ein Minimum.
  • Ziehen Sie sich bewusst von der Außenwelt zurück und nehmen Sie sich täglich mindestens eine Stunde Zeit für sich, nur für sich.
  • Vermeiden Sie Menschenmassen und halten Sie innere Einkehr. Nehmen Sie Ihre Bedürfnisse, Herzenswünsche und Träume bewusst wahr und notieren Sie sich, welche Wünsche Sie schon so lange hinten anstellen.
  • Halten Sie Ihre Nieren und Füße warm und trinken Sie Brennnesseltee zur Ausscheidung von Giftstoffen über die Nieren.
  • Gehen Sie in den Wintermonaten bewusst spazieren, statt sich im Fitnessstudio auszupowern.

Weitere Tipps finden Sie in meinem Buch Aufbruch in den Raunächten.